• Fröhliches Treiben der Edo-Zeit

    Das Werk Shinji andon (神事行燈, 1829-1847) in fünf Bänden enthält komische Gedichte (senryū) mit Illustrationen. Die vorliegende Seite stammt aus dem ersten Band, dessen Bilder der Künstler Ōishi Matora (大石真虎, 1792-1833) gestaltet hat. Signatur: Libri japon. 257. Das Digitalisat finden Sie hier.

    Archiv
  • Beschützer des Buddhismus

    Darstellung zornvoller buddhistischer Gottheiten auf einem Buchdeckel des འཕགས་པ་ཤེས་རབ་ཀྱི་ཕ་རོལ་ཏུ་ཕྱིན་པ་བརྒྱད་སྟོང་པ , eines "Erhabenen Sutra über die Vollkommenheit der Weisheit in 8000 Versen". Der Text stammt aus der Sammlung Waddell. Shelfmark Wadd 39 a (Link to digital object)

    Archiv
  • Lektion Nr. 5: 森林 („Wald“), China 1909

    Diese Fibel für den Leseunterricht an chinesischen Volksschulen preist die vielseitige Verwertbarkeit von Holz, aber auch die Vorteile für Klima und Boden, die Wälder bieten. Die Ill. zur Lektion zeigt Maserung, Blätter und Rinde chin. Baumarten. Der Band ist Teil der 1961 durch die Staatsbibliothek zu Berlin angekauften Sammlung Haenisch. Signatur: 34891

    Archiv

Blog